Das Kidscamp 2022

… wird in diesem Jahr gemäß unserer Rotation wieder in Waren/Müritz stattfinden. Notiert euch den Termin 13./14. Mai schon mal im Kalender. Dort erwartet euch wieder ein spannendes Programm, mit dem wir abermals über den Tellerrand unseres KARATE-DO schauen und andere Kampfkünste kennenlernen wollen.

Unten seht ihr ein Video vom 4. Kidscamp 2020 und dem Programmteil “TAMESHIWARI”, dem Bruchtest. Wir haben nach einer entsprechenden Erwärmung, einigen Vorübungen und einem Theorieteil uns dann selbst mal an dem Bruchtest versucht. 

© Musik WMG/Howard Shore – “A Storm is coming”, Hans Zimmer – Soundtrack “Last Samurai”
© Film AOS Entertainment, Karatelandesverband M-V

Und das ist es schon: Das Jahr 2022

Wir freuen uns auf gutes Training und gemeinsame sportliche Höhepunkte mit euch! Der Kalender ist wieder gut gepackt, aber ihr könnt natürlich auch eure höchst persönlichen Ziele mit uns angreifen. Die nächste Gürtelprüfung? Vorbereitung auf den nächsten Wettkampf? Eine neue KATA? Eine neue Bestleistung im athletischen Bereich? Oder gar eine Trainer- oder Kampfrichter-Lizenz?

Bei uns ist für jeden etwas dabei… NAORE, HAJIME!

© Foto Axel Kleinert

der Yamato-Weihnachtskalender: 24. Türchen

Und da ist es schon, das 24. und letzte Türchen unseres Yamato-Weihnachtskalenders. Wir hoffen, er hat euch auch in diesem Jahr wieder gefallen, es muss ja nicht immer Schokolade sein… 😉

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, vor allem euch Kindern und euren Eltern, ein besinnliches Weihnachtsfest in gemütlichen Runden unter den geschmückten Tannen.

Neben einer spannenden Bescherung, gemeinsamen Spielen & Spaziergängen, Geschichten von früher, leckeren Plätzchen & Lebkuchen gehören über die Festtage sicherlich auch ein paar typische Weihnachtsfilme dazu. Mir fallen da sofort “Kevin allein zu Haus”, “Das Wunder von Manhatten”, “Der kleine Lord” oder “3 Haselnüsse für Aschenbrödel” ein. Zum Erstgenannten schrieb der großartige Soundtrack-Komponist John Williams (E. T., Jurassic Park, Star Wars, Zurück in die Zukunft, Hook, Harry Potter, Indiana Jones, BFG uvm.) die Filmmusik und das Hauptthema könnt ihr hier jetzt hören.

PS: Falls der Schnee noch etwas liegenbleibt: Zwischen Schneemannbauen und Schneeballschlacht könnt ihr im Schnee auch mal die nächste Prüfungs-KATA laufen. Der Vorteil ist, dass ihr das Schrittdiagramm (EMBUSEN) gleich kontrollieren könnt… 🙂

© SME (im Auftrag von FOX FILM MUSIC CORP. (Fox Music)); SOLAR Music Rights Management sowie siehe Titelbeschreibung auf YouTube

der Yamato-Weihnachtskalender: 23. Türchen

Hier hinter dem 23. Türchen seht ihr einen Ausschnitt aus einem Kinderwettkampf aus dem Jahr 2015, der in Japan stattfand. AKA (rot) zeigte die KATA KANKUDAI, AO (blau) startete mit EMPI. Diese beiden KATA sind für Braungurte, also Schüler der Oberstufe, empfohlen. Falls ihr schon einen orangenen, grünen oder sogar noch höheren Gürtel tragt, dürfte bzw. sollte euch in der ersten KATA (KANKUDAI) einiges bekannt vorgekommen sein. Zwar liegt der Ursprung der KATA im 18. Jahrhundert beim Meister KUSHANKU und so hieß die KATA einst auch, aber ca. 200 Jahre später wurden daraus über einige “Zwischenschritte” die euch bekannten HEIAN-KATA (auch PINAN) heraus entwickelt.

Die Begegnung der beiden Mädchen haben wir neulich auch im Rahmen unseres Kampfrichterlehrgangs bewertet und kamen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Wer hätte nach eurem Verständnis gewonnen?

Quelle: YouTube-Kanal von “Okinawa Karatedo Kenpokai Kenryu Doshikai”

der Yamato-Weihnachtskalender: 22. Türchen

Ihr wisst, warum wir Weihnachten feiern? Gut – achso, falls nicht, dann lest es ganz schnell nach oder fragt die Eltern.

Hier zum 22. Türchen stelle ich eine mögliche “Übersetzung” von damals zu heute ein, die mir vor einiger Zeit über den Weg gelaufen ist. Vielleicht sind die Wunder mit dem “ich kann wieder gehen” oder “ich kann wieder sehen” auch heute zu vollbringen, indem ich jemand Hingefallenem aufhelfe oder der Oma per Skype die Möglichkeit gebe, den Enkel in 500 km Entfernung endlich mal wieder zu sehen… 😉 

Quelle: YouTube-Kanal von Torsten von Hope-Mission

der Yamato-Weihnachtskalender: 21. Türchen

Und hier hinter dem 21. Türchen erfahrt ihr nun die Lösungen zu unseren beiden Weihnachtskalender-Rätseln. Sie lauten “SKV Yamato eV” und “KARATEDO“. Wer hat es alles gewusst? Die glücklichen Gewinner sind Sunny, Jannik und Ronja+Tore. Herzlichen Glückwunsch!

Ihr könnt euch über ein spannendes Kinderbuch aus der Reihe “Was ist was?” über das Mittelalter freuen. Warum zum Thema “Mittelalter”? Tja, das werdet ihr schon bald erfahren… 😉

der Yamato-Weihnachtskalender: 20. Türchen

Hinter dem 20. Türchen verbirgt sich ein Zeitungsartikel der OZ von vor genau 30 Jahren.

Ein Trainingslager mit 200 Karatekas und mit 150 Gürtelprüfungen waren damals keine Seltenheit hier bei uns in Bergen auf Rügen. Damals stand noch die große Sporthalle in Bergen Süd, wo auch unser Internationaler Rügencup über viele Jahre ausgetragen wurde. Der im Artikel benannte Sensei Antoniak war schon sechs Wochen später erneut in Bergen auf Rügen, denn laut meinem Budo-Pass hat er mir damals die Prüfung zum grünen Gürtel abgenommen. 🙂

Waclaw Antoniak ist noch heute aktiv (8. DAN, Vize-Präsident der Polnischen Karate-Federation) und wir pflegen Kontakte zu ihm. Aufmerksame Leser unserer Homepage werden sich z. B. an das Trainingslager im März 2018 oder im August 2020 erinnern, als auch von uns mehrere Teilnehmer bei ihm und Giuseppe Beghetto (9. DAN) in Szczecin bzw. in Legnica trainierten. Hier gehts zum Clip von Frank über das Trainingslager in Szczecin.

der Yamato-Weihnachtskalender: 19. Türchen

Derzeit scheint es mit “weißen Weihnachten” wieder mal nicht zu klappen. Dabei wirkt doch alles viel schöner, wenn am Heiligabend draußen Schnee liegt und man am 1. Weihnachtstag zwischen Frühstück und Gänsebraten noch einen Schneemann bauen kann.

Hinter dem 19. Türchen seht ihr eine ältere AOS-Produktion: eine Diashow, die ich vor einigen Jahren mal mit Winteraufnahmen und einigen Fotos mit freundlicher Unterstützung von google-pictures ( 😉 ) gebastelt habe. Die Bild- und Filmqualität sowie auch das etwas unruhige Digital-Zooming entspricht der damaligen Hard- und Software… 😉

Viel Spaß beim Anschauen!

© Film und Fotos: AOS Entertainment, Foto-Quelle teils google-pictures
© Musik: Frank Schöbel, Peter Michaelis Kammerorchester Berlin & Manfred Roost, DDR-Rundfunk-Kinderchor Berlin

der Yamato-Weihnachtskalender: 18. Türchen

J. R. R. Tolkien, der Erfinder des Mittelerde-Universums mit dem Herrn der Ringe, der Hobbit und das Silmarillion, schrieb als Weihnachtsmann getarnt an seine kleinen Kinder John, Michael, Christopher und Priscilla sehr herzliche Briefe. Dazu malte er auch Bilder, die er mit dazulegte oder auf die Briefe malte. Und er erfand weitere Figuren, die dem Weihnachtsmann halfen, wie den Polarbären, Schneeelben, rote Wichtel und das Elbchen namens Ilbereth sowie auch Kobolde. Ein Teil (!) der Briefe aus den Jahren 1920 bis 1943 und die Bilder sind in einem Buch auf fast 200 Seiten zusammengefasst (siehe Bild oben links). Auf den weiteren Bildern seht ihr einen selbst gemalten Briefumschlag und einen Brief vom 23.12.1924 (unten links die Übersetzung ins Deutsche).

der Yamato-Weihnachtskalender: 17. Türchen

Das heutige 17. Türchen zeigt euch Kindern, was wir – die vor 1980 geborenen – damals so unter dem Weihnachtsbaum aus den Geschenkkartons auspacken durften. Ich bin mir sicher, dass eure Eltern diese Dinge zu 90 % kennen und zu 80 % im Spielzeugregal hatten…;)

Viel Spaß bei einer knapp zehnmünitigen Zeitreise. 🙂

© Film: AOS Entertainment
© Musik: Dresdner Kreuzchor, Thomanerchor Leipzig, DDR-Rundfunk-Kinderchor Berlin
© Quelle Fotos: diverse, google-pictures