der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 23. Türchen

Hinter dem 23. und damit schon vorletzten Türchen findet ihr einen Zeitungsartikel und zwar nicht irgendeinen. Dieser wurde vor über 30 Jahren, am 19.10.1990, in der OZ veröffentlicht und war der erste über unseren SKV Yamato. Seinerzeit waren wir in der Lokalpresse noch derart unbekannt, dass in der Redaktion der OZ sogar der Vereinsname versehentlich unrichtig in den Druck ging.

Der Einladung zum öffentlichen Training folgten übrigens laut einem Vermerk über 50 Interessenten und nicht wenige davon reihten sich kurz darauf in die Reihen der neuen Mitglieder ein. Dazu muss man wissen, dass erst 2 Wochen zuvor die Wiedervereinigung Deutschlands erfolgte und zu DDR-Zeiten KARATE als sportliches Freizeitangebot verboten war. Es war speziellen Einheiten der NVA (Nationale Volksarmee) vorbehalten. Insofern war nach der Wende das Interesse am KARATE-Sport enorm und unser SKV YAMATO wurde schnell ein riesiger Verein mit weit über 500 Sportlern und Hallenzeiten/Trainingsgruppen in nahezu jeder Ortschaft der Insel Rügen.

Bis morgen!

Quelle: Archiv des SKV YAMATO e. V.

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 22. Türchen

Das 22. Türchen soll ein wenig zum Schmunzeln einladen. Sicherlich kennt ihr alle Chuck Norris (eigentlich Carlos Ray Norris), der übrigens ein begnadeter Kampfsportler ist. Er ist immerhin Träger des 8. DAN im Taekwondo und beschäftigte sich auch mit anderen Kampfsportarten, z. B. JIU-JITSU und TANG-SOO-DO, sowie eröffnete eigene Kampfsportschulen. Norris wird zudem als Karate-Weltmeister geführt, allerdings in einem kleineren nicht offiziellen Verband (Quelle Wikipedia). Natürlich steht seine Schaulspieltätigkeit im Vordergrund und genau deswegen nimmt man ihn auch nicht ganz so ernst. An der Seite von Bruce Lee und anderen Szenegrößen war er in Filmstreifen oft etwas plump dargestellt. Zu großem Ruhm gelangte er daher, wohl beginnend mit Witzen zu seinem sagenumwobenen Roundhouse-Kick, mit den sogenannten Norris-Facts. Hier ein paar Beispiele 🙂

  • Chuck Norris infiziert sich nicht, er gewährt den Viren lediglich Unterschlupf.
  • Chuck Norris hat bis Unendlich gezählt. Zweimal.
  • Chuck Norris ist bereits vor zehn Jahren gestorben. Der Tod hatte aber nicht den Mut, es ihm zu sagen.
  • Chuck Norris kann gar nicht fliegen. Er tut es trotzdem.
  • Chuck Norris entführt Aliens.
  • Chuck Norris hat bei Burgerking einen Big Mac bestellt – und hat ihn ohne Wiederworte bekommen!
  • Chuck Norris wurde letztens von der Polizei angehalten. Die Polizisten sind mit einer Verwarnung davongekommen.
  • Wie trinkt Chuck Norris seinen Kaffee? Antwort: Schwarz ohne Wasser!
  • Chuck Norris isst keinen Honig, er kaut Bienen!
  • Was ist der Unterschied zwischen Chuck Norris und Gott? Gott kennt Gnade…
  • Chuck Norris hatte mal einmal ein Wettrennen mit der Zeit. Die Zeit läuft immer noch.
  • Chuck Norris ist Fallschirmspringen gegangen. Sein Fallschirm hat sich nicht geöffnet. Er ist den Fallschirm danach umtauschen gegangen.
  • Chuck Norris bucht in einem Schweizer Hotel ein Zimmer mit Meerblick und bekommt es.
  • Chuck Norris kann eine Drehtür zuschlagen.
  • Wenn Chuck Norris Liegestütze macht, drückt er sich nicht hoch, sondern die Erde unter sich weg.

Bis morgen!

von links: Bob Wall, Bruce Lee, Chuck Norris 1972
© Quelle: www.wingchunnews.ca (fair use)

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 21. Türchen

Hinter dem 21. Türchen soll nun ankündigungsgemäß die Lösung zum Yamato-Rätsel (siehe 3. Türchen) erfolgen. Das gesuchte Wort war/ist “WEIHNACHTSMANN”, wer hatte es ebenfalls richtig? Der Preis – ein 266-Teile-Puzzle von einem Yamato-Gruppenbild aus Thiessow – geht an den besten Rätsel-Rater Jannik. Toll gemacht, Jannik! Dein Gewinn ist bereits unterwegs. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei der nächsten Aufgabe, denn so ein Puzzle will natürlich auch gepuzzelt werden! 🙂

Bis morgen!

© Fotos privat, AOS-Entertainment, Karatelandesverband M-V

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 20. Türchen

Hinter dem 20. Türchen wird es mit einem für uns Küstenkinder passenden Weihnachtslied musikalisch. Ich persönlich finde den Song sehr gelungen und gleichzeitig schade, dass man ihn nur an Weihnachten hören kann, denn es ist halt ein Weihnachtslied. Die beiden Stimmen des Duos aus Dieter “Maschine” Birr (einst Frontmann von den Puhdys) und Kerstin Ott (“Die immer lacht”, “Scheissmelodie”, “Regenbogenfarben”) stammen aus völlig unterschiedlichen Szenen und Generationen, harmonieren nach meinem Geschmack jedenfalls aber sehr.

Es erinnert ein wenig an Santiano, oder? Die älteren von uns werden vielleicht noch den Gitarristen (er)kennen – einer der Besten seines Faches Uwe Hassbecker, Gitarrist von Silly und Witwer von Tamara Danz.

Bis morgen! PS: Morgen gibt es übrigens die Auflösung zu unserem Yamato-Rätsel und es wird der/die Gewinner/in bekanntgegeben…

Quelle und Rechte: YouTube-Kanal von “Ich find Schlager toll!”
℗ An Electrola release; 2019 Universal Music GmbH © 2019 Universal Music GmbH

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 19. Türchen

Das 19. Türchen unseres Weihnachtskalenders versteckt(e) ein Video von Magdalena Adamczyk. Ihr kennt Magdalena nicht? Nun, ich auch nicht. 🙂 Sie hat aber auf ihrem YouTube-Channel so einige Videos über KARATE-Veranstaltungen. Darunter fand ich – eher zufällig auf der Suche nach unserem italienischen Freund und früheren Shihan Giuseppe Beghetto (8. DAN) – auch Clips aus dem Jahr 2018 und erkannte einige Teilnehmer vom SKV Yamato (plus je einen vom KV Bushido Rostock und SKV Zanshin Groß Giewitz) wieder. Habt ihr sie auch entdeckt? Tja, wir sind international unterwegs… 🙂 Übrigens wundert euch nicht, wenn in dem Video sogar hohe DAN-Träger bei den KATAs teilweise ins Stocken kommen und “unrichtig” laufen. Zu Lehrgängen von Giuseppe kommen auch Karatekas aus anderen Stilrichtungen und dort lehrt man teilweise andere KATAs bzw. andere Varianten. Während wir in der Unter- und Mittelstufe Heian oder Pinan laufen, üben andere Gekisai-Dai ichi/ni. 

Gerade in der trainingsfreien Zeit sollten die älteren von euch (ab ca. 12 Jahren), bei den Minderjährigen natürlich in Absprache und mit Erlaubnis eurer Eltern, YouTube ruhig zum Lernen nutzen. Längst nicht alles dort ist wertvoll, aber zum Beispiel über die offiziellen Seiten der WKF werdet ihr zumindest gute Wettkampfeindrücke bekommen und diverse KATAs gut vorgetragen sehen können. Des Weiteren nutzt Wikipedia immer auch für theoretisches Wissen, z. B. die wichtigsten Fachbegriffe im KARATE.

Bis morgen!

Quelle: YouTube-Kanal von Magdalena Adamczyk

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 18. Türchen

Euer 18. Türchen soll euch etwas über die Bezeichnung YAMATO erzählen. Also zunächst bedeutet YAMATO vom Japanischen ins Deutsche übersetzt “großer Frieden” bzw. “große Harmonie”. Den Namen trägt eine gesamte Epoche, die sogenannte Yamato-Zeit vom Jahre 250 bis ins 8. Jahrhundert, sowie im 7. und 8. Jahrhundert auch eine japanische Provinz, Yamato no kuni – Land der großen Harmonie. 

Namensgeber für unseren Verein war aber bei der Suche unserer etwas militärisch angehauchten “Gründungsväter” eher  das gleichnamige japanische Schlachtschiff, welches 1941 seine Jungfernfahrt hatte und bis zur Versenkung 1945 seinen Dienst im 2. Weltkrieg leistete. In unserem Vereinsbüro stand auch immer ein Modell des Kriegsschiffes, ist aber seit einigen Jahren verschollen.

Bis morgen!

Quelle: Wikipedia und laut dortigen Angaben zur Vervielfältigung freigegeben
https://de.wikipedia.org/wiki/Yamato-Zeit#/media/Datei:Yamato_en.png

Quelle: Wikipedia, Bild laut dortigem Hinweis “gemeinfrei”
Die Yamato auf Probefahrt in der Sukumo Bay im Oktober 1941

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 17. Türchen

Hinter dem 17. Türchen könnt ihr eine Wettkampfdarbietung des deutschen Frauen-WM-KATA-Teams aus dem Jahre 2014 sehen. Es wird die KATA GANKAKU (auch GANGAKU, im Ursprung CHINTO) gezeigt und anschließend die BUNKAI (Anwendung) der KATA. Die Damen (Jasmin Bleul, Sophie Wachter und Christine Heinrich) setzten sich hier im Finale gegen die Japanerinnen durch, welche die KATA KURURUNFA zeigten. Die Weltmeisterschaft fand damals übrigens in Bremen statt, wo unter den Zuschauern auch einige Sportfreunde vom KV Bushido Rostock vor Ort waren.

Beachtet, dass diese Form der BUNKAI für den Wettkampf zugeschnitten ist und nicht viel mit unserem KIDO-RYU (Weg der Energie), beispielsweise mit den zur Prüfungen trainierten Anwendungen, gemeinsam hat. Es geht um eine gute Show, auch wenn man aufpassen sollte, dass es keine “Theatervorführung” wird. Denn dies ist laut Wettkampfreglement (siehe Erklärungen zu Artikel 5 WKF-Regeln) verboten.

Bis morgen!

Quelle: YouTube-Auftritt der World Karate Federation (WKF)

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 16. Türchen

Das 16. Türchen und damit schon 2/3 auf dem Weg zum Heiligabend greift nochmal den “200-Tage-Trailer” für Thiessow 2021 auf. Ich war dort bemüht, viele japanische Traditionen anzureißen und sie quasi als mögliche Vorschläge für unser kommendes Abenteuer zu unterbreiten:

  1. SADO (der Teeweg, japanische Tee-Zeremonie)
  2. Schattentheater, BUNRAKU (Puppentheater)
  3. KINTSUGI (japanische Goldreparatur von Keramikscherben)
  4. KARATE-DO (Weg der leeren Hand)
  5. JUDO (der sanfte Weg)
  6. KOBUDO (Waffenkampf, übrigens im Trailer Sensei Julian Mead)
  7. BAJUTSU (die Kunst des Reitens)
  8. YABUSAME (Kunst des Bogenschießens zu Pferd)
  9. SHODO (der Weg des Schreibens, Kalligrafie, Schreiben von KANJI)
  10. SUSHI (kaltes Reisgericht, meist mit rohem Fisch)
  11. KENDO (der Weg des Schwertes, Schwertkampf)
  12. ORIGAMI (die Kunst des Faltens)
  13. SUMO (japanischer Ringkampf)
  14. KYUDO (Kunst des Bogenschießens)
  15. NINJUTSU (Kampfkunst der Ninjas, Oberbegriff für viele Teilkünste)
  16. KABUKI (japanisches Theater)
  17. NIHON BUYO (japanischer Tempeltanz)
  18. KARE-SAN-SUI (japanischer Garten, Zen-Garten)
  19. KANJUJI (Bau von Steinlaternen)
  20. BONSAI (japanische Gartenkunst, Landschaft in der Schale)

Alles wiedergefunden? Kennt ihr noch weitere Künste und Traditionen? Was davon wollt ihr gerne in Thiessow mal ausprobieren?

Bis morgen!

Bildquelle: www.durangoherald.com, Toru Hanai/Associated Press

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 15. Türchen

Ihr habt das 15. Türchen geöffnet und es erwartet euch erneut ein Rätsel. Ihr kennt vielleicht das japanische Zahlenrätsel SUDOKU. Eine ähnliche Knobelei ist HIDOKU, wovon ihr hier eine einfache und eine mittelschwere Aufgabe findet. 7 weitere HIDOKU könnt ihr hier bei Rätseldino finden!

Tragt in die leeren Felder die noch fehlenden Zahlen von 1 bis 16 bzw. beim Rätsel Nr. 3 von 1 bis 25 so ein, dass sich eine geschlossene Zahlenschlange ergibt. Aufeinander folgende Zahlen müssen sich horizontal, vertikal oder diagonal berühren. Das Zahlenrätsel ist vollständig gelöst, wenn ihr am Ende eine geschlossene Zahlenkette einzeichnen konntet. Zuvor noch ein gut veranschaulichtes Beispiel.

Bis morgen!

Quelle: raetseldino.de Inhaber Thomas von Stetten
Quelle: raetseldino.de Inhaber Thomas von Stetten

der SKV-YAMATO-Weihnachtskalender: 14. Türchen

Und hier kommt das 14. Türchen! Es erinnert daran, dass KARATE bei den Olympischen Spielen in Tokio erstmals als Disziplin dabeisein darf. Hier seht ihr einen Trailer, der aus meiner Sicht auch eine schöne Werbung für unseren Sport darstellt. Alle Wettkampfdisziplinen – KATA, KUMITE, KATA-TEAM – werden elegant in Szene gesetzt. Der Spot war natürlich für 2020 gedreht worden, aber wie wir wissen, wurden die Spiele auf 2021 verschoben.

Die beiden Hauptprotagonisten in dem Trailer sind Rika Usami und Rafael Aghayev, von denen auf YouTube so einige spektakuläre Videos bereitgehalten werden. Durchaus sehenswert…!

Bis morgen!

Quelle: YouTube – User KarateVias, truekarate2020